Ergonomie in der Küche: Die richtigen Küchenschrank-Maße für jede Körpergröße

Share on facebook
Share on pinterest

Im Küchen Staude Magazin zeigen wir, wie Ergonomie in der Küche funktioniert und welche Küchenschrank-Maße für welche Körpergröße geeignet sind.

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ergonomisches Arbeiten wird immer wichtiger, – auch in der Küche. Küchenschränke ergonomisch anzupassen gehört daher ebenso zur perfekten Küchenplanung dazu, wie die Wahl der Arbeitsplatte oder der Küchengriffe. Aus diesem Grund haben wir Ihnen hier eine kurze Übersicht der gängigen Schrankmaße für Küchenschränke erstellt. Anhand dieser können Sie sehen, welche Maße für welche Körpergröße am Besten geeignet ist. Und damit dann eine ergonomische Küche planen.

Lesen Sie hier weiter, welche Küchentypen es gibt.

Direkt zum Inhalt:

Küchenschrank-Maße & Gestaltung

Je nach Küchenschranktyp gibt es auf dem Markt unterschiedliche Küchenschrank-Maße. Gerade beim Küchen-Unterschrank sind die Abmessungen, insbesondere die Höhe, bei der Ergonomie von Bedeutung. Aber auch die Gestaltung, also die Wahl der Türen, ob klassischer Schrank oder Vollauszug, spielt bei der ergonomischen Küche eine große Rolle. Die wichtigsten Fakten zu beiden Aspekten fassen wir hier zusammen.

Unterschrank

Unterschränke werden in Standardmaßen gefertigt. Wählen kann man dabei zwischen Höhen von 83 bis 91 cm. Übergroße Unterschränke gibt es jedoch auch. Diese sind dann 92 bis 110 cm hoch.

Bei der Wahl des Küchenunterschranks sollten aber nicht nur die Höhen ausschlaggebend sein. Auch die Innenraumgestaltung ist ein wichtiger Aspekt.

So bieten sich für eine ergonomische Küche vor allem Vollauszüge und Schubladen an. Diese ermöglichen einen leichteren Zugriff auf den Innenraum. Bei klassischen Schränken muss man sich erst hineinbücken, um auch an die hinterste Ecke zu gelangen.

Oberschrank

Oberschränke, auch Hängeschränke genannt, sind größentechnisch nicht wirklich von Relevanz, wenn es um ergonomisches Arbeiten geht. Zwar sollte die Einbauhöhe entsprechend der Körpergröße angepasst werden, damit man an den Inhalt gelangt. Wichtiger jedoch ist die Öffnung, die maßgeblich zur entspannten Körperhaltung beiträgt.

Hier bieten sich Türen und Öffnungsmechanismen an, die besonders Rücken schonend sind. Anstellen von klassischen Türen bieten sich eher Klappen an, die sich nach oben hin öffnen lassen. Wie bereits bei Unterschrank-Auszügen kommt man so besser an den Inhalt heran, ohne sich beiseite bewegen zu müssen. Schiebetüren und Rollladen sind ebenfalls eine gute Wahl. Genauso wie moderne automatische Öffnungssysteme, wie hier bei Valcucine.

Hochschrank

Hochschränke sind in der Küche echte Stauraumwunder und schaffen durch ihre Übersichtlichkeit eine schöne Ergonomie. Hervorzuheben sind hier besonders Ausziehschränke, wie der Apothekerschrank.

Wie man Stauraum in der Küche am Besten plant, zeigt zum Beispiel Schüller mit seinen Küchenelementen.

Küchenabmessungen im Detail

Zusammenfassend kommt hier noch einmal ein Überblick über die wichtigsten Maße von Küchenschränken und Abständen.

TypHöheBreiteTiefe
Oberschrankbis 100 cm30 – 120 cm30 – 35 cm
Unterschrank60 – 80 cm30 – 150 cm60 cm
Hochschrank140 – 250 cm30 – 150 cm30 – 60 cm
Geschirrspüler45 cm / 60 cm
Kochfeld60 -90 cm
Einbau-Backofen60 cm
Einbau-Kühlschrank50 – 60 cm
Durchschnittliche Maße von Küchenschränken und Geräten
Typ 1Typ 2Abstand
KochfeldDunstabzug65 – 90 cm
Kühlschrank50 cm
Spüle80 cm
OberschrankUnterschrank50 – 60 cm
Empfohlene Abstände in der Küche

Ergonomische Küchenschränke nach Körpergröße planen

Wie Eingangs erwähnt, ist bei der Planung einer perfekten Küche die Berücksichtigung der eigenen Körpergröße wichtig. Große Menschen brauchen schließlich höhere Arbeitsflächen, als kleine Menschen. Schwierig wird es hingegen, bei der Planung einer Familienküche, wenn Familienmitglieder deutliche Unterschiede in der Größe aufweisen. Wie Sie diese Problematik umgehen, erklären wir Ihnen hier.

KörpergrößeUnterschrankhöheArbeitsflächeKochfeldhöhe
ab 160 cm71,5 cm85 cm80 cm
ab 175 cm78 cm95 cm90 cm
Empfohlene Küchenmaße nach Körpergröße

Um Rückenschmerzen vorzubeugen ist die optimale Arbeitshöhe unumgänglich. Sofern es sich in die Realität umsetzen lässt, sollten die Arbeitsbereiche in der Küche deshalb unterschiedliche Höhen betragen. Zum Kochen ist eine etwas geringere Arbeitshöhe nötig, als zum Spülen oder für Schneidarbeiten. Dies sollte man bei der Küchenplanung berücksichtigen. Wenn die Küche also genügend Platz zulässt, können die unterschiedlichen Höhen durch verstellbare Sockel realisiert werden.

Geräte ergonomisch einbauen

Ebenso ein wichtiger Punkt in Sachen Ergonomie in der Küche ist der Einbau von Geräten. Elektrogeräte sollten, wenn möglich, auf Augenhöhe eingebaut werden. So entfällt lästiges Bücken und man hat den Inhalt stets im Blick. Hoch eingebaute Küchengeräte sind zum Beispiel Backöfen, Geschirrspüler oder Kühlschrank.

Auch die Dunstabzugshaube kann ergonomisch verbaut sein. Achten Sie auf Kopffreiheit mit sogenannten Kopffreihauben. Oder verzichten Sie gänzlich auf eine klassische Dunsthaube, in dem Sie einen modernen Kochfeldabzug wählen.

ergonomisch angeordnete Kochstelle
hochgebauter Backofen auf Augenhöhe
hochgebauter Geschirrspüler für ergonomisches Küchendesign

Weitere Ergonomie Tipps in der Küche

Neben Küchenschrank-Maßen und Abständen gibt es noch viele weitere Tipps, die für bessere Ergonomie in der Küche sorgen. Das sind einige davon:

  • Planen Sie wichtige Elektrogeräte nah beieinander ein
  • Platzieren Sie Kochgeschirr in der Nähe der Kochstelle
  • Vermeiden Sie unnötige Arbeitswege
  • Richten Sie Kochstelle und Spüle in einer Zeile ein
  • Achten Sie auf genügend Arbeitsfläche
  • Küchenschränke sollten leicht zu öffnen sein
  • Planen Sie Sitzgelegenheiten in die Küche
  • Öffnungsmechanismen erleichtern die Handhabung, wenn man mal keine Hand frei hat
  • Kochen Sie auf der vorderen Kochfläche und nutzen die hinteren Zonen lediglich für Köcheln oder Warmhalten

Viele weitere Tipps zur Küchenplanung und -gestaltung finden Sie bei uns im Küchen Staude Magazin. Unter anderem in der Rubrik „Tipps & Tricks„.

Mehr aus dem Staude Magazin

Service macht den Unterschied!

Planung und Beratung

Planung & Beratung

Fachgerechte Montage

Fachgerechte Montage

Bestpreis Garantie

Bestpreis Garantie

Kostenfreie Inspektion

Konstenfreie Inspektion

Bis zu 10 Jahre Garantie

Bis zu 10 Jahre Garantie