Küchenformen

Share on facebook
Share on pinterest

Küchenzeile, L-Küche oder Küche mit Kochinsel. Welche Küchenform sich am Besten für Sie eignet, lesen Sie hier im Küchen Staude Magazin.

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Küchenformen im Überblick:

Küchenplanung – Form & Gestaltung

Wer eine neue Küche plant, muss einiges berücksichtigen. Schränke, Fronten, Arbeitsplatten-Material und Farbe müssen sorgfältig ausgewählt werden. Auch Licht und Stauraum müssen geplant und Elektrogeräte ausgesucht werden.

Bevor es jedoch detailliert an die Küchenplanung geht, sollten Sie sich für eine Form entscheiden. Diese ist abhängig von Ihrem Kochverhalten und nicht zuletzt natürlich vom verfügbaren Raum.

Küchen-Grundriss: Welche Küchenform für welche Raumgröße?

Am wichtigsten bei der Küchenplanung ist der Blick auf die Raumgegebenheiten. Welche Möglichkeiten gibt der Grundriss her? Worauf muss man achten? Gibt es Türen, Fenster und Ecken? All diese Aspekte beeinflussen die Wahl der Küchenform.

Kleine Küchen

Einzeilige Küchen lassen sich beispielsweise besser in den Raum integrieren, weil sie weniger Platz wegnehmen. In sehr großen Räumen können sie nämlich schnell verloren wirken.

Befindet sich in der Küche die Tür mittig im Raum, empfiehlt sich auch eine zweizeilige Küche. Auf diese Weise kann der Raum optimal in seiner Fläche genutzt werden.

So wie hier bei der Valcucine Forma Mentis.

Große Küchen

Für große Küchen eignen sich dann alle Küchenformen, die viel Raum benötigen. Das sind vor allem Küchen in G-Form oder mit Kochinsel.

Hier gilt es, den Raum auszunutzen und in die Breite zu planen. Verzichten sollte man dann auf Hochschränke und Hängeschränke. Freie Sicht ist schließlich eine der Vorzüge, die eine große Wohnküche bietet.

Ein schönes Beispiel für eine schöne große Küche ist die Inselküche Strato von Schüller in Schwarz mit Holzakzenten.

Bedürfnisse analysieren: Welcher Kochtyp sind Sie?

Neben den Raumbedingungen entscheidet auch der Kochtyp über die Küchenform.

  • Hobbyküchen: Sind Sie Vielkocher, dann haben Sie auch in der Regel viele Küchenutensilien. Dafür muss Stauraum her, der geschickt integriert werden möchte. Gut eignen sich daher L-Küchen, aber auch U-Küchen und G-Küchen.
  • Familienküchen: Wer viel Zeit in der Küche verbringt, sollte in der Küche einen Essplatz integrieren. Das funktioniert hervorragend im Küchen in U- und G-Form oder Küchenzeilen. Weniger eignen sich L-Küchen, zweizeilige Küchen und Inselküchen.
  • Singleküchen: Kleiner Haushalt bedeutet häufig auch kleine Küche. Für den Einpersonenhaushalt muss also keine großräumige Küchengestaltung her. Es reichen einfache Eckküchen oder Küchenzeilen je nach Raumgröße. Für eine offene Küche in einer kleinen Wohnung ist zudem auch eine Inselküche hervorragend geeignet.

Küchenformen

Was aber macht jede einzelne Küchenform aus? Wir erklären Ihnen die sechs Küchenformen Küchenzeile, 2-zeilige Küche, L-Küche, U-Küche, G-Küche und die Inselküche mit Kücheninsel.

Küchenzeile

Die einzeilige Küche ist die einfachste Variante. Hier befinden sich Elektrogeräte und Küchenschränke in einer Linie. Aus diesem Grund eignet sich eine einfache Küchenzeile sehr gut für kleine und schmale Räume. Sie nimmt nicht so viel Raum ein und ist gleichzeitig im Vergleich relativ kostengünstig.

Achten Sie bei der Schrankgestaltung aber auf möglichst viel Stauraum und intelligente Stauraummöglichkeiten. Ideal eignen sich Hochschränke und Hängeschränke.

Zweizeilige Küche

Anders als bei der einfachen Küchenzeile besteht die zweizeilige Küche aus zwei Teilen. Meistens sich gegenüber gestellt. Dadurch bietet sie etwas mehr Stauraum. Allerdings wird die Integration vom Esstisch in der Küche eher schwierig.

Dafür hat sich Häcker beispielsweise eine intelligente Tresenlösung einfallen lassen.

L-Küche

Eine L-förmige Küche ist eine Eckküche, die an der Ecke zwei Küchenzeilen miteinander verbindet. Manchmal wird sie deshalb auch Winkelküche genannt.

Schwierig wird in der L-Küche jedoch oftmals der Stauraum. In erster Linie beim Eckteil. Hier bieten sich spezielle Eckschränke und Le-Mans Auszüge an. Auch eine Eckspüle kann durchaus sinnvoll bei der Küchenplanung einer L-Küche sein.

U-Küche

Noch größer als eine L-Küche ist die Küche in U-Form. Bei dieser Küchenform wird noch eine weitere Küchenzeile ergänzt, sodass der Raum insgesamt drei Arbeitsflächen bietet. Eine U-förmige Küche ist daher nur für große und quadratische Räume geeignet, die genügend Platz bieten. Auch Wohnküchen und Familienküchen lassen sich mit der U-Küche kombinieren.

Bei der Planung einer U-Küche sollten Sie vor allem beachten, die Küchenschränke sinnvoll zu platzieren. Ebenso wie gute Ecklösungen sollte der Standort der Elektrogeräte durchdacht sein. Platzieren Sie Backofen, Kochfeld und Geschirrspüler am Besten nah beieinander, um lange Arbeitswege zu vermeiden.

nobilia linie n in weiß grifflos mit rot

G-Küche

Der Gigant unter den Küchenformen ist dann nur noch die G-Küche. Sie beinhaltet häufig eine Art Tresen oder Bar am zusätzlichen Schenkel. Dort kann man entspannt frühstücken oder seinen Gästen einen Aperitif servieren.

G-förmige Küchen eigenen sich aufgrund ihrer Größe erst für Raumgrößen ab etwa 12 Quadratmeter. Auch hier sollte die Küchengestaltung wieder gut durchdacht sein. Mit kurzen Arbeitswegen und sinnvollen Stauraumlösungen.

Küche mit Kochinsel

Gänzlich anders erscheint die sogenannte Inselküche. Eine einzeilige Küche mit Kochinsel. Ideal geeignet für offene Küchen und Wohnküche. Denn durch die Insel erreicht das Gesamtbild eine Offenheit, verbindet Koch-, Ess- und Wohnbereich.
Gestalterisch lassen sich sowohl Kochfeld als auch Spüle in der Kochinsel integrieren. Beachten Sie dafür, dass eventuell spezielle Anschlüsse notwendig sind.

Ebenso wichtig bei der Planung: Der Abstand zwischen Küchenzeile und Kochinsel sollte 120 Zentimeter nicht unterschreiten. Sonst wird arbeiten in der Küche schwierig.

Beispielküchen bei Küchen Staude

Wie jede andere Planung, sollte auch die Küchengestaltung gut überdacht werden. Verschaffen Sie sich deshalb unbedingt vorher ein genaues Bild Ihrer Traumküche.

Für mehr Inspiration und ausführliche Beratung besuchen Sie uns direkt vor Ort im Küchenstudio in Hannover. Dort können Sie sich entspannt bei einem Kaffee umsehen und von unseren Experten beraten lassen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mehr aus dem Staude Magazin

Service macht den Unterschied!

Planung und Beratung

Planung & Beratung

Fachgerechte Montage

Fachgerechte Montage

Bestpreis Garantie

Bestpreis Garantie

Kostenfreie Inspektion

Konstenfreie Inspektion

Bis zu 10 Jahre Garantie

Bis zu 10 Jahre Garantie