Kochtöpfe Guide: Der richtige Topf für Induktion, Gas & Elektro

Share on facebook
Share on pinterest

Finden Sie den richtigen Topf für Induktion-, Gas- und Elektrokochfeld in unserem Kochtöpfe Guide im Küchen Staude Magazin. Mitsamt Materialliste & Test unserer Topseller.

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Für das Gelingen von Speisen spielt der richtige Topf eine große Rolle. Zum Beispiel beim Pasta kochen. Ist der Topf zu klein, kleben die Nudeln nach dem Kochen aneinander (siehe auch „Die größten Küchenmythen aufgedeckt“). Größe, Material und Form sind also bei der Wahl des Topfes entscheidend. Lesen Sie alle Infos darüber hier in unserem Kochtöpfe Guide. Inklusive einer Liste an Töpfen, die in der Küche definitiv nicht fehlen dürfen.

Direkt zum Inhalt:

Übrigens: Entdecken Sie auch einen ähnlichen Beitrag aus unserem Küchen Staude Magazin: Den Küchenmesser Guide mit all jenen Messern, die in der Küche nicht fehlen dürfen.

Material

Nicht nur die Größe und Form von Kochtöpfen spielt eine Rolle. Auch das Topfmaterial. Entscheidend ist hier nicht allein die Frage des Geschmacks. Sondern auch, mit welchem Kochfeld der Topf kompatibel sein muss: Elektrokochfeld, Gaskochfeld oder Induktionskochfeld.

Töpfe für Induktion: Induktionskochfelder benötigen spezielle Induktionstöpfe. In der Regel zumindest. Denn leider ist nicht jeder Topf induktionsgeeignet. Die untere Fläche muss ferromagnetisch sein, um mit den Induktionsspulen unterm Kochfeld zu reagieren.

Töpfe für Gas: Gaskochfelder benötigen besonders hitzebeständige Töpfe. Sie sollten aus robustem Material gefertigt sein, da Kochtöpfe beim Kochen mit Gas viel Hitze abbekommen. Zudem müssen Griffe und Stiehle gut isoliert sein, damit man sich nicht an ihnen verbrennt.

Töpfe für Elektro: Elektrokochfelder benötigen nicht wirklich spezielles Kochgeschirr. Nahezu jede Topfform ist mit ihnen kompatibel. Generell gilt es, darauf zu achten, dass Topfgröße und Herdfläche in einer Linie sind.

Kupfer

Kupfertöpfe gehören zu den teureren Modellen an Kochtöpfen. Das hat aber auch seinen Grund: Das edle Material wird schnell und gleichmäßig heiß. Häufig wird die Oberfläche verzinnt, um sie vor Veränderung zu schützen. Trotzdem bleibt ein Topf aus Kupfer sehr pflegeintensiv.

Besonders gut geeignet für Marmelade und Eischnee.

Gusseisen

Seit ewigen Zeiten werden Töpfe aus Gusseisen zum Kochen und Garen verwendet. Dies liegt daran, dass das Material sehr stabil und natürlich ist. Außerdem hat es eine gute Wärmeleitfähigkeit und verteilt die Hitze im Inneren gleichmäßig und hält sie auch sehr lange.

Hinzu kommt, dass einige Lebensmittel mit natürlichem Eisen angereichert werden.
Gusseisentöpfe sind jedoch sehr schwer im Gewicht und deshalb nicht für Jedermann geeignet.

Besonders gut geeignet für Schmorgerichte, Anbraten von Fleisch und Gemüse.

Edelstahl

Der Klassiker unter den Kochtopf-Materialien ist Edelstahl. Edelstahltöpfe sind sehr robust und nahezu unzerstörbar. Zudem lassen sie sich sehr leicht reinigen. Oftmals auch im Geschirrspüler.

Besonders gut geeignet zum Kochen, Dünsten und Dämpfen.

Aluguss

Günstigste Alternative ist ein Topf aus Aluguss. Dieser verfügt im Inneren häufig über eine Antihaftbeschichtung, die ein fettarmes Kochen ermöglicht.

Dazu kommt, dass Alu-Töpfe sehr leicht und äußerst pflegeleicht sind. Nachteil ist, dass sie die Hitze nicht so gut leiten, wie andere Kochtopf-Materialien.

Besonders gut geeignet für frische Zutaten, fettarmes Kochen & Kochanfänger.

Formen

Es gibt sie in praktischen Sets, einzeln oder mit Deckel. Topf ist nicht gleich Topf wird uns klar, wenn wir uns mit den Typen und Formen von Kochtöpfen auseinandersetzen. Hier ein kurzer Überblick.

Fleisch- & Bratentopf

Topf-Typ Nummer 1 ist ein echter Allrounder zum Kochen und in jeder funktionierenden Küche ein Must Have. Der flache, rund vier Liter umfassende Kochtopf eignet sich unter anderem zum Garen von Fleisch, Gemüse und Kartoffeln.

Gemüse- & Suppentopf

Alle Speisen, die viel Flüssigkeit bedürfen (Pasta, Suppen, Eintöpfe), können und sollten in einem Suppentopf zubereitet werden. Er hat hohe Wände, oft zwei seitliche Griffe und (im Idealfall) einen passenden Deckel.

Bräter

Der Bräter, auch Schmortopf genannt, ist ein sehr großer Topf. Meistens ist er jedoch nicht rund, sondern mehr oval oder rechteckig geformt. Dadurch passen auch große Lebensmittel, wie ein Schmorbraten und andere große Fleischstücke hinein.

Der Bräter sollte auf jeden Fall mit Deckel gekauft werden. Denn so wird er zu einem praktischen Kochtopf, den man auch im Backofen verwenden kann.

Stielkasserolle

Nun haben wir die großen Töpfe abgehakt. Weiter geht es mit den kleinen Typen. Allen voran die Stielkasserolle.

Sie ist ein kleiner Kochtopf mit seitlichem Stiel zum Anfassen. Ihre Außenwand ist relativ flach, der Boden großflächig. Wodurch sich der Topftyp hervorragend für Soßen und kleine Portionen garen eignet.

Sauteuse

Genau genommen gehört die Sauteuse nicht zu den Töpfen, sondern zu den Pfannen mit hohem Rand. Allerdings gehört sie aufgrund ihrer Erscheinung und der Art ihrer Verwendung in unseren Kochtöpfe Guide. In ihr gelingen Soßen und Kurzgebratenes perfekt.

Topseller

Es gibt sie zwar auch einzeln. Besonders praktisch sind aber Topfsets, die aus einer Grundauswahl an Töpfen bestehen. Diese Kochtöpfe Sets im Test schnitten bei uns besonders gut ab.

Miele Topfset „All Steel“

Absoluter Topseller ist das Miele iittala Kochgeschirr im praktischen 4er Set aus der Serie „All Steel“.

Wie der Name bereits verrät handelt es sich um Edelstahltöpfe. Ausgestattet mit einem hochwertigen Mehrschichtboden für beste Kocherlebnisse. Alle Töpfe aus dem Miele Set sind für Induktion, Gas und Elektrogeeignet.

Das Miele Topfset besteht aus zwei Kochtöpfen (18 und 20 cm) sowie je einer Stielkasserolle (16 cm) und einer Bratpfanne (28 cm).

Eva Solo Black Line Topfset

Mit dem schicken Topfset der dänischen Marke Eva Solo liegen Sie voll im Trend! Uns hat es vor allem in Sachen Design überzeugt. Edles, minimalistisches Schwarz wirkt sehr edel auf der gedeckten Tafel und ist gerade total angesagt.

Material der Kochtöpfe ist pflegeleichtes Aluminium. Beschichtet mit einer PFOA-freien Slip-Let-Antihaftschicht. Die Griffe sind aus Edelstahl gefertigt. Außerdem ist das Material spülmaschinenfest.

Das dreiteilige Eva Solo Topfset besteht aus einer Kasserolle und zwei Töpfen (16 und 20 cm Durchmesser).

WMF Function 4 Topfset

Dieses induktionsfähige Edelstahl-Topfset von WMF überzeugt vor allem mit seinem modernen Design und dem hochwertigen Material.

Das Design ist am Apple iPod orientiert und ermöglicht dem Deckel vier verschiedene Funktionen. Zum Beispiel, ob Sie Flüssigkeiten ganz oder teils und kontrolliert abgießen.

Die Töpfe und Deckel sind aus Cromargan Edelstahl gefertigt. Es ist rostfrei, sehr hygienisch und spülmaschinenfest.

Das fünfteilige WMF Topfset besteht aus einem Bratentopf (20 cm) und drei Fleischtöpfen (16, 20 und 24 cm) mit Deckeln sowie einem Dünsteinsatz (Limited Edition).

Falls Sie nun noch auf der Suche nach leckeren Gerichten sind, die Sie in den Kochtöpfen kochen können, dann stöbern Sie doch mal in unserer Magazin-Rubrik „Rezepte„.

Mehr aus dem Staude Magazin

Service macht den Unterschied!

Planung und Beratung

Planung & Beratung

Fachgerechte Montage

Fachgerechte Montage

Bestpreis Garantie

Bestpreis Garantie

Kostenfreie Inspektion

Konstenfreie Inspektion

Bis zu 10 Jahre Garantie

Bis zu 10 Jahre Garantie