Snackification – der Foodtrend 2020

Share on facebook
Share on pinterest

Snackification ist DER Foodtrend 2020. Gesunde & schnelle Snacks. Alles zum neuen Essenstrend gibt’s hier im Küchen Staude Magazin.

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Mehr als ein gesunder, schneller Snacks für Zwischendurch

Mehr als nur ein kleiner Snack zwischendurch – Snackification als Foodtrend 2020 bedeutet eine richtige Mahlzeit – nur eben kleiner, dafür aber mehrmals am Tag. Das klassische Trio Frühstück, Mittag- und Abendessen hat immer mehr ausgedient und wird durch neue Lifestyle- und Essenstrends ersetzt. Wir klären Sie über den neuen Trend in der Küche 2020 auf und nennen Ihnen obendrein auch noch drei tolle Rezeptideen, mit denen Sie den Hunger zwischendurch auf gesunde und schnelle Art und Weise stillen können.

Direkt zu den Rezepten:


Noch mehr Trends entdecken:

Als Küchenstudio sind wir stets auf der Suche nach den neuesten Lifestyle- und Küchentrends – die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten. Deshalb finden Sie alle aktuellen Trends und Neuheiten rund um die Küche in unserer Kategorie „Trends“ im Küchen Staude Magazin.

Beispiel gefällig? Schauen Sie doch mal in „Trendküchen 2020„, dort haben wir alle wichtigen Farben, Materialien und Formen angesagter Küchen zusammengefasst. In „Minimalismus in der Küche“ zeigen wir außerdem Mittel und Wege, wie Sie die Küche in einen nachhaltigen und zurückhaltenden Raum verwandeln. Und in „Nachhaltige Foodtrends 2020 & 2021“ finden Sie die Liste der neuesten Essensbewegungen, die Sie nicht verpassen sollten!


Mini-Mahlzeiten für Zwischendurch

Beim Foodtrend Snackification nehmen wir mehrere Mini-Mahlzeiten ein. Das bedeutet: Statt klassischerweise drei Mahlzeiten pro Tag (Frühstück, Mittag und Abendessen) gibt es über den Tag verteilt mehrere kleine Speisen (Snacks). Verzichtet wird also auf große Portionen, die den Körper und die Verdauung unnötig belasten. Denn kleinere Essensportionen können von Magen und Darm besser verarbeitet werden, Körper und Geist werden kontinuierlich mit Nährstoffen und Kalorien versorgt.

Gesunde Zwischenmahlzeit statt ungesunder Snack

Wer jetzt nur an Süßes und Chips denkt, der hat den neuen Foodtrend 2020 nicht verstanden. Denn in diesem Jahr setzt man vor allem auf gesunde Lebensmittel, die zudem auch noch nachhaltig produziert werden. Deshalb bestehen die kleinen Zwischenmahlzeiten aus gesunden Snacks, wie Salat, Getreide (Quinoa, Bulgur und Co.) und reichlich Gemüse.

Essenstrend mit Street Food Charakter

Wo dieser Foodlifestyle herkommt? Natürlich aus Übersee. Entstanden ist die Snackification in den USA, wo Burgerrestaurants und Fastfoodketten schon beinahe einen kulturellen Charakter haben. Das schnelle Essen zwischendurch, Food to go und Street Food sind aber auch hierzulande kaum noch wegzudenken. Der Trend Snackification eröffent nämlich viele neue Möglichkeiten, die Essenskultur in den Alltag zu integrieren. Gegessen wird immer dann, wenn es gerade passt. Es gibt den Burger schnell mal auf die Hand oder die Nudelsuppe to go. Kleinere Portionen nehmen ja schließlich nicht so viel Zeit in Anspruch, wie große Mahlzeiten zum Mittag. Und zudem ist der Körper nach der kleinen Ration nicht allzu stark damit beschäftigt, das aufgenommene Essen zu verdauen. Wodurch auch noch das bestbekannte Mittagstief entfällt.

Snackification Beispiele – Burger, Ramen & Bowl

Wie aber kann der Food- und Lifestyletrend in die Realität umgesetzt werden? Welche Lebensmittel eignen sich, um sich der Snackification einmal vollends hinzugeben? Wir nennen Ihnen drei Beispiele mit unseren Top Rezeptvorschlägen.

Burger

Am beliebtesten für die schnelle Zwischenmahlzeit sind alle Speisen, die schnell zubereitet, gesund und in kleinen Portionen abfüllbar sind. Allen voran der klassische Burger. Schließlich wird in den Buns alles Nötige für eine Mahlzeit vereint: Etwas Fleisch, frisches Gemüse, Salat und geschmolzener Käse.

Cheeseburger Rezept
Rezept für einen Cheeseburger

4 Portionen – 30 Minuten

400 g Rinderhackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse vier etwa 1 cm dicke Taler formen und in der Pfanne durchbraten.

Eine Zwiebel würfeln, vier Hamburger Brötchen halbieren und an der Schnittfläche leicht anrösten. Dann die unteren Hälften mit den Hacktalern belegen, darauf je eine Scheibe Schablettenkäse, etwas Zwiebeln, je nach Geschmack Gewürzgurken, Tomaten und Salatblätter. Nun die Schnittfläche der oberen Hälften mit Senf und Ketchup bestreichen und anschließend obendrauf setzen.

Fertig ist der kleine Zwischensnack!

Ramen

Auch Ramen, eine japanische Nudelsorte, wird als Hauptspeise und Snack immer beliebter. Typischerweise kennt man die dünnen Nudeln aus dem Supermarkt, wo sie als Instantnudeln verpackt sind. Meist werden sie in Form einer Suppe serviert und mit reichlich Gemüse kombiniert. So auch bei uns.

Ramen Nudelsuppe
Rezept für eine Rahmensuppe

6 Portionen – 20 Minuten

3 Liter Wasser aufkochen und die Ramen-Nudeln nach Packungsanleitung darin garen. Währenddessen die Sojasprossen und Möhren zubereiten, Fleisch in dünne Scheiben schneiden und in der Pfanne braten. Etwas Gewürzbrühe zu den Nudeln geben und die restlichen Zutaten zur Ramensuppe geben. Schon ist das schnelle Zwischengericht fertig!

Bowl

Nahezu gleichzeitig mit dem neuen Foodtrend erlangte auch ein modernes Gericht Beliebtheit: Die Bowl. Dabei handelt es sich um eine Schüssel mit frischen und gesunden Lebensmitteln, die hübsch angerichtet werden und deshalb vor allem auch bei Foodbloggern sehr beliebt sind. Ein Bowl-Gericht kann verschiedene Lebensmittel vereinen. Unser Favorit ist die Frühstücks-Bowl mit frischen Beeren, Müsli und Mandeln in fruchtigem Erdbeergelee.

Frühstücks Bowl mit Mandeln und Beeren
Rezept für eine Frühstücks-Bowl

2 Portionen – 15 Minuten

70 g Mandeln mit 2 EL Kokosöl erwärmen und mit 130 g Haferflocken, 2 EL Honig und getrockneten Kranbeeren vermengen. Diese Müslimasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen bei 180° ca. fünf bis acht Minuten backen.

Erdbeeren klein schneiden und im Mixer mit etwas Mandelmilch pürieren, bis ein schönes Gelee entsteht.

Das Gelee mit frischen Beeren auf die Müslimasse geben, ein paar Mandeln darauf raspeln und genießen!

Den Fruchtmus kann man im Übrigen auch ohne die Müslimasse hervorragend verwenden. Zum Beispiel als Sommer-Fruchtgetränk. Entdecken Sie hier unseren besten Smoothie Rezepte.

Mehr Rezepte finden Sie in unserer Rubrik „Rezepte“ im Küchen Staude Magazin!

Mehr aus dem Staude Magazin

Service macht den Unterschied!

Planung und Beratung

Planung & Beratung

Fachgerechte Montage

Fachgerechte Montage

Bestpreis Garantie

Bestpreis Garantie

Kostenfreie Inspektion

Konstenfreie Inspektion

Bis zu 10 Jahre Garantie

Bis zu 10 Jahre Garantie